Koop van der Wal used parts

Sprache:


Die gegenwärtige Generation Van der Wal kommt aus einer Familie von Schmieden. Koop van der Wal begann in 1958 als 17-Jähriger in der Schmiede seines Vaters William. Die Voraussetzung für seinen Einstieg in das Familienunternehmen war der Umstieg und Fokussierung auf Traktoren.Und so geschah es. 

Im 1964 zog Koop einen Anzug von seinem Vater an und machte sich trotz geringer Englischkenntnisse mit Boot und Zug auf den Weg nach. Er kaufte gebrauchte Traktoren auf und verkaufte sie in den Niederlanden. Es begann ein blühender Handel. 

Das Unternehmen wuchs zu einem der grössten und bekanntesten niederländischen Handelsunternehmen im Bereich der Traktoren.Unsere Kunden kommen aus der ganzen Welt: Amerika, Europa, Kanada, Australien, Afrika, Japan, Mittlerer Osten, Osteuropa und Südamerika. Das Sortiment wurde im Laufe der Jahre erweitert und besteht aus den Top-Marken John Deere, Case IH, Fendt, Fiat, Deutz, Massey Ferguson, New Holland, Valtra, Zetor, Mc Cormick, Claas und Steyr.

In 1989 stieg Tochter Greet ins Traktor-Geschäft ein und in 1990 folgte der 19-Jährige Sohn Willem. Im Jahr 2008 zieht der Traktor Spezialist aus Munnekeburen nach Bant und das heutige Gebäude ist vier Mal so gross. In 2011 beschloss Vater Koop in den Ruhestand zu gehen.

Schreibe einen Kommentar